• Kinnkorrekturen
    Ein attraktives Kinn aus fachkundiger Hand

    Kinnkorrekturen

Kinnkorrekturen

Ein attraktives Kinn aus fachkundiger Hand

Die Form des Kinns beeinflusst maßgeblich die Konturen unseres Gesichts und damit auch unsere Ästhetik.  Ein fliehendes oder stark hervorstehendes Kinn kann die Proportionen des Gesichts schnell unharmonisch wirken lassen und stellt für die Betroffenen vielfach eine große Belastung dar.

Eine Kinnkorrektur kann hier Abhilfe schaffen. Die Kinnkorrektur hat zur Aufgabe dem Gesicht ein harmonisches Gesamtbild zu verleihen. Dafür wird das Kinnprofil durch Vergrößerung oder Verkleinerung angepasst.

Die Kinnkorrektur (med. Genioplastik) umfasst chirurgische Verfahren zur Verkleinerung oder Vergrößerung des Kinns. Die Indikationen für diesen meist ambulant durchgeführten Eingriff, beinhalten sowohl rein ästhetische als auch medizinische Gründe.

Möglichkeiten der Kinnkorrektur

Eine Kinnplastik ist eine operative Veränderung der Kinnpartie: Ein fliehendes Kinn wird nach vorn verlagert, ein vorspringendes Kinn wird verkleinert. In unserer Praxis ist es möglich, diese Kinnverlagerung mit einer Fehlbisskorrektur (Dysgnathiebehandlung) zu kombinieren. Oft geht es aber nicht um eine gleichzeitige Fehlbisskorrektur, sondern um ein rein ästhetisches Problem. Viele Betroffene sind mit ihrem zu großen oder zu kleinen Kinn unzufrieden und wünschen sich eine Optimierung Ihrer Kinnform.

Kinnkorrekturen werden ambulant und in Vollnarkose durchgeführt. Dabei arbeiten wir vorzugsweise über den Mundvorhof, den Raum zwischen Zähnen und Unterlippe. Auf diese Weise vermeiden wir äußere Schnitte, die zu sichtbaren Narben führen.

Alle Eingriffe werden im Vorfeld visualisiert und das zu erwartende Ergebnis mit dem Patienten diskutiert. In allen Fällen wird im Vorfeld eine 3d-Bildgebung angefertigt (DVT) um die knöchernen Strukturen des Unterkiefers genau darzustellen.

Vergrößerung des Kinns (Kinnvorverlagerung)

Beim fliehenden Kinn ist der Unterkiefer zurückverlagert. Dadurch kommt es im Bereich der Schneidezähne zu einem Überbiss und vielfach auch zu einem erschwerten Mundschluss. Vor allem im Profil wird die Fehlstellung durch eine prägnante vorgeschobene Mund-Nase-Partie deutlich.

Verkleinerung des Kinns

Verkleinerung des Kinns (Kinnrückverlagerung)

Das vorstehende Kinn ist durch eine besonders starke Ausprägung der Kinnpartie gekennzeichnet. Im Profil drängt es Stirn und Nase durch seine dominante Position in den Hintergrund und sorgt häufig auch bei Frauen für ein sehr markantes Erscheinungsbild.

Verkleinerung des Kinns

Ein stark hervorstehender Unterkieferknochen kann mit verschiedenen Methoden operativ verkleinert werden.

  • Kinnverkleinerung durch Abschleifen des Kieferknochens
    Über einen Schnitt in der Mundhöhle, im Bereich der Unterlippe, trägt der Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie den überschüssigen Knochen mithilfe einer Knochenfräse ab und gestaltet so die gewünschte Kinnform. Der Vorteil dieser Operationsmethode besteht darin, dass keine sichtbaren Narben entstehen. Alternativ kann der Eingriff über einen äußeren Schnitt unterhalb des Kinns erfolgen. Bei dieser Methode entsteht eine dezente Narbe, die jedoch aufgrund ihrer Lage unterhalb des Kinns kaum sichtbar ist.
  • Kinnverkleinerung durch Verschieben des Kiefers
    Bei dieser Methode der Kieferreduktion wird zunächst ein keilförmiges Knochenstück aus dem Unterkieferknochen entnommen. Im Anschluss daran wird der Unterkiefer neu positioniert und mit einem Titansteg verschraubt.

Für die Vergrößerung eines zu kleinen, fliehenden Kinns, gibt es ebenfalls unterschiedliche Behandlungsmethoden.

  • Kinnvergrößerung durch Verschieben des Kiefers
    Der Eingriff wird auch hier über einen Schnitt in der Mundhöhle durchgeführt.
    Bei der Kinnvorverlagerung wird der Unterkiefer zunächst durchtrennt, danach in die gewünschte Position verschoben und anschließend mit einem Titansteg verschraubt. Es entstehen keine sichtbaren Narben.
  • Chin-Wing-Osteotomie nach A. Triaca
    Mit der Chin-Wing-Osteotomie ist es möglich das unterer Gesichtsdrittel dreidimensional langhaltend stabil zu verändern, ohne dass Fremdmaterialien eingebracht werden müssen. Es können somit der Kieferwinkel, der zu lange Unterkiefer (hyperdivergenter Unterkiefer), aber auch sämtliche Formen der Unterkeiferasymmetrie verändert werden.
  • Kinnvergrößerung durch Eigen- oder Fremdknochen
    Eine weitere Methode zur Vorverlagerung des Kinns, besteht in der Verwendung eines Kinnimplantats. Wir verwenden in unserer Das Implantat kann aus körpereigener Knochensubstanz bestehen oder aus einem synthetischen Material, wie beispielsweise Silikon. Bei dieser Methode kann der Schnitt erneut in der Mundhöhle oder unterhalb des Kinns erfolgen.

Fehlbisskorrektur kombiniert mit Kinnkorrektur

Wird bei einer Fehlbisskorrektur (Dysgnathie) der Unterkiefer nach vorn verlagert, so kann ebenfalls eine Kinnkorrektur notwendig werden, damit der ästhetische Gesichtsausdruck sowie der prägnante Winkel zwischen Hals und Unterkiefer erhalten bleiben. In diesem Fall wird das Kinn ebenfalls nach vorn geschoben.

Gleiches gilt für eine Fehlbissbehandlung, bei der der Unterkiefer nach hinten verlegt wird. Auch in diesen Fällen kann gleichzeitig eine Kinnkorrektur erforderlich werden. Bei einer Unterkieferrückverlagerung verkürzt der Chirurg das Kinn solange, bis die gewünschten Proportionen erreicht sind.

Verschmälerung des Gesichts

In einigen Fällen wird bei einer Kinnkorrektur auch das Gesicht so modelliert, dass es ein schmaleres Aussehen erlangt. Bei diesen Patienten werden die Wangenknochen und der Unterkieferknochen schmaler gestaltet. Außerdem wird das Fett an den Wangen chirurgisch entfernt, sodass die Wangen insgesamt schmaler aussehen.

Verkleinerung des Kinns

Nach dem Eingriff

Ihre individuell, ambulante Nachsorge ist Teil unseres Behandlungskonzepts. Nach der OP betreuen wir Sie engmaschig mit geeigneten Nachsorgemaßnahmen. Nach zehn Tagen ziehen wir die Fäden.

Die Titanplatten werden nach einigen Monaten entfernt. In den ersten Tagen sollten ausschließlich weiche Mahlzeiten und Brühe gegessen werden. Auch empfiehlt es sich, nur Tee und Wasser zu trinken. Bitte achten Sie außerdem auf eine sehr gute Mundhygiene. In den Wochen nach dem Eingriff sollten Sie körperliche Anstrengungen vermeiden und auf Nikotin verzichten.

Die wichtigsten Fakten zur Kinnkorektur noch einmal im Überblick:

Operationsdauer: 1-2 Stunden
Narkose: lokale Betäubung, Dämmerschlaf, Vollnarkose
Arbeitsfähigkeit: nach 3-7 Tagen
Wundheilung: 10-21 Tage
Kosten: ab 3.500,00 EUR


Dr. med. Sven Heinrich

Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
plastische und ästhetische Operationen
- Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie -

Anschrift:
Friedrichstraße 63
(Eingang Mohrenstraße 17)
10117 Berlin

Öffnungszeiten

Mo. bis Fr.:
08:00 - 18:00 Uhr
Fr: auf Anfrage

Kontakt
Telefon: +49 (0) 30 / 84 52 48 88
E-Mail: post@dr-heinrich.berlin
Termin: hier vereinbaren

Dr. med. Sven Heinrich Berlin
Friedrichstraße 63
(Eingang Mohrenstraße 17)
10117 Berlin
Urheberrechte - © 2017 -

Termin vereinbaren

Hier können Sie unsere Datenschutzerklärung einsehen.

CAPTCHA image